• Informationen von A bis Z

Bedarfserhebung
Änderungen der zeitlichen Inanspruchnahme sind mit 1. Dezember und 1. März des Kindergartenjahres und im Juni (für das neue Kindergartenjahr) möglich. Der Bedarf für die Sommerbetreuung wird im Februar erhoben. Der angegebene Bedarf ist bindend! Bitte nur den tatsächlich benötigten Bedarf (auch am Morgen) angeben, da das Kindergartenpersonal danach eingeteilt wird.

Bedürfnisse
Wir arbeiten im Sinne der Ko-Konstruktion und versuchen dementsprechend individuell auf jedes einzelne Kind einzugehen.

Betreuungszeit
findet vor und nach der Bildungszeit statt und richtet sich nach den Bedarfserhebungen. In dieser Zeit werden die Kinder in Sammelgruppen betreut.

Bewegungserziehung
Bitte geben Sie Ihrem Kind Turnpatschen und Turngewand in einem eigenen Sackerl mit. Da sich Kinder aber am liebsten barfuß bewegen, ist dies, nach Bedarf und Wunsch der Kinder, auch gerne möglich.

Bildungspartnerschaft

Bildungspartnerschaften sind Kooperationen zwischen verschiedenen Einrichtungen, deren Ziel es ist, einen gemeinsamen Aufbau einer lern- und entwicklungsförderlichen Umgebung für Kinder zu schaffen. Wir haben eine tolle Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Traiskirchen, welche ein Mal im Monat für alle Kinder ein Bilderbuchkino im Kindergarten anbietet. Zudem erarbeiten wir gemeinsam mit der Volksschule Tribuswinkel jährlich besondere Aktivitäten für die Kinder im letzten Kindergartenjahr.

Bildungszeit
ist in der Zeit von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr. In dieser Zeit arbeiten die Pädagoginnen in Begleitung der Kinderbetreuerinnen mit den Kindern im Einzelkontakt, Kleingruppen, Teilgruppen oder Gesamtgruppe.

Datenschutz
Fotos, auf denen nicht (nur) Ihr eigenes Kind zu sehen ist dürfen in keiner Form veröffentlicht werden (WhatsApp, Facebook, etc.). Ebenso sind Daten anderer Familien vertraulich zu behandeln (Namen, Telefonnummern etc.).

Eingeschränkter Betrieb
findet statt, wenn eine Kindergartenpädagogin oder eine Kinderbetreuerin ausfällt und kein Ersatz gestellt werden kann. In dieser Zeit finden keine Bildungsangebote statt. Wird am 2. Tag kein Ersatz gestellt, muss die Gruppe zusammengelegt werden - alle Kinder, die keine andere Betreuungsmöglichkeit haben, werden in den übrigen Gruppen aufgeteilt.

Elternabend
Im Laufe des Kindergartenjahres finden zwei Elternabende statt. Einer davon mit ReferentInnen. Falls Sie sich besonders für ein Thema interessieren und / oder Fragen haben, nehmen wir auch gerne diese Vorschläge an!

Elternbeirat
Am ersten Elternabend im neuen Kindergartenjahr besteht die Möglichkeit zur Wahl eines Elternbeirates oder einer freiwilligen Elternmitarbeitergruppe.

Elterngespräche
Entwicklungsgespräche bieten wir einmal pro Kindergarten-Jahr an. Tür- und Angelgespräche finden täglich statt und sind wichtig für kurze Informationen. Für Einzelgespräche stehen wir nach einer Terminvereinbarung gerne zur Verfügung.

Englisch
Ein Mal pro Woche besucht uns eine Native Speakerin, um den Kindern die Englische Sprache spielerisch näher zu bringen.

Ersatzkleidung
für etwaige Missgeschicke – nicht nur für die jüngsten Kinder. Bitte deponieren Sie Ersatzkleidung und einen Beutel für die schmutzige Wäsche im Kasten über dem Garderobenplatz Ihres Kindes. Bitte jedes Kleidungsstück beschriften!

Ferienbetreuung während der Sommerferien
findet in der 1.-3.und 7.-9. Schulferienwoche statt. Die Kinder werden gruppenübergreifend betreut. Die Anzahl der geöffneten Gruppen richtet sich nach dem Bedarf, der im Februar erhoben wird.

Feste
Zwei Mal pro Kindergartenjahr feiern wir am Nachmittag ein Fest gemeinsam mit den Eltern. Außerdem gibt es an zwei Tagen im Frühling das Familienfrühstück - an diesen Tagen haben Sie die Möglichkeit mit Ihrem Kind einen Vormittag im Kindergarten zu verbringen. Die anderen Feste im Jahreskreis werden am Vormittag mit den Kindern gefeiert.

Fragen
Bei etwaigen Fragen wenden Sie sich gerne an uns.

Freude
am Entdecken und Forschen. Ziehen Sie Ihr Kind bequem an. Bitte seien Sie nicht verärgert, wenn Ihr Kind auch einmal schmutzig nach Hause kommt.

Fundsachen
Bitte kontrollieren Sie regelmäßig den Fund-Korb im Eingangsbereich – dieser wird einmal pro Monat entleert.

Garten
Da der Kindergarten mit einem wirklich schönen Garten ausgestattet ist, wird er auch oft genutzt. Bewegung im Freien ist sehr wertvoll für die körperliche und geistige Entwicklung der Kinder. Bitte ziehen Sie Ihrem Kind Kleidung an die auch einmal schmutzig werden darf. Gummistiefel oder Gartenschuhe bitte beim Garderobenplatz ihres Kindes aufbewahren. Durch die Magnettafel an der Eingangstüre erkennen Sie, ob die Gruppe Ihres Kindes im Garten ist. In diesem Fall bitten wir Sie durch das Gartentor links vom Kindergarteneingang direkt in den Garten zu kommen.

Geburtstag
Die Geburtstage der Kinder werden gruppenbezogen gefeiert. Juli- und Augustgeburtstage werden im Kindergarten im Juni vorgefeiert.

Gesundheit
Meist sind die Kinder im ersten Kindergartenjahr sehr anfällig für Infekte. Fiebersenkende Medikamente helfen zwar sehr rasch, die Kinder fühlen sich allerdings nach so einer Radikalkur nicht gesund. Lassen sie Ihrem Kind Zeit um gesund zu werden. Der nächste Infekt lässt sonst meist nicht lange auf sich warten. Bitte entschuldigen Sie Ihr Kind telefonisch oder per E-Mail. Geben Sie bitte auch Bescheid, falls das Mittagessen für den nächsten Tag storniert werden soll.

Hausschuhe
Bitte geben Sie Ihrem Kind Hausschuhe, mit denen es sich gut bewegen und diese möglichst eigenständig an- und ausziehen kann.

Hörtest
Jedes 2. Kindergartenjahr wird ein kostenloser Hörtest für Kinder ab 3 Jahren im Kindergarten angeboten.

Homepage

www.kindergarten-badenerstrasse.at - hier finden Sie die Termine für das aktuelle Kindergartenjahr, dieses Kindergarten-ABC und allgemeine Informationen zu unserem Kindergarten.

Individuelle Förderung
Jedes Kind ist Baumeister seiner selbst! Wir versuchen die individuellen Lernvoraussetzungen jedes Kindes festzustellen, welche dann Ausgangspunkt der Planung und Durchführung pädagogischer Angebote werden.

Informationen
Infos erhalten Sie im Eingangsbereich, auf unseren gruppeneigenen Pinnwänden, per E-Mail und auf unserer Homepage. Bitte lesen Sie regelmäßig die neuen Aushänge.

Interkulturelle Mitarbeiter/innen (IKM)
kommen regelmäßig in den Kindergarten um Kinder mit nicht deutscher Erstsprache im Bildungsprogramm und emotionalen Bereich zu unterstützen. Sie sind auch ein Vermittler zwischen den verschiedenen Kulturen für alle Kinder.

Jause
Bei uns im Kindergarten gibt es eine gleitende Jausenzeit von ca. 07:30 Uhr bis 10:00 Uhr. Bitte geben Sie Ihrem Kind eine ausgewogene Jause mit. Ihr Kind braucht keine Getränke von zu Hause mitzunehmen. Wir bekommen jede Woche frische Äpfel von der Stadtgemeinde Traiskirchen für die Kinder. Die Garderobe ist KEIN Jausenbereich.

Kleidung
Sie sollte bequem, angenehm, funktionell und für Ihr Kind leicht an- und ausziehbar sein. Bitte ziehen Sie Ihr Kind immer wetterentsprechend an - wir versuchen bei jedem Wetter in den Garten zu gehen.

Kostenbeiträge  
Die Gemeinde erhebt den Materialkostenbeitrag (von derzeit €11,-), den Beitrag für die von Ihnen angegebene Nachmittagsbetreuung und den Beitrag für das Mittagessen. Für die Nachmittagsbetreuung ist eine Förderung möglich. Antragsformulare sind bei der Gemeinde und im Kindergarten erhältlich.

Krankheiten
Bitte informieren sie uns unverzüglich, wenn bei Ihrem Kind eine ansteckende Krankheit diagnostiziert wurde.

Läuse
Dieses Problem kann jede Familie betreffen! Bitte melden Sie uns telefonisch, wenn Ihr Kind davon betroffen ist. Infoblätter liegen im Kindergarten auf!

Medikamente
Wir dürfen den Kindern keine Medikamente verabreichen, auch keine homöopathischen Medikamente. Es dürfen auch keine in den Taschen oder auf den Plätzen der Kinder aufbewahrt werden. Sollte Ihr Kind Notfallmedikamente brauchen, setzen Sie sich bitte mit der jeweiligen Kindergartenpädagogin in Verbindung!

Mittagessen
beziehen wir vom Gasthof Mühlbachwirt. Die Bestellung erfolgt im Kindergarten indem Sie auf einer Liste den Bedarf eintragen, die Verrechnung erfolgt über die Gemeinde. Es wird immer eine Woche im Voraus bestellt, eine Stornierung ist bis spätestens 13:30 Uhr am Vortag möglich. Das Essen darf nicht mit nach Hause gegeben werden.

Offenes Haus
Wir sind ein teiloffenes Haus. Die Kinder haben die Möglichkeit, sich nach Absprache mit der Kindergartenpädagogin oder Kinderbetreuerin zwischen 09:00 Uhr und 11:30 Uhr die Außenspielbereiche oder anderen Gruppen zu besuchen. Zur Sicherheit Ihres Kindes ist in dieser Zeit die Eingangstüre zugesperrt.

Portfolio
besteht aus der Entwicklungsportfoliomappe und der Schulübergangsportfoliomappe. Sie sind Eigentum der Kinder. Darin werden mittels Zeichnungen, Fotos, oder anders gestalteter Blätter Entwicklungsschritte der Kinder dokumentiert. Gerne können Sie auch mit Ihrem Kind etwas zu Hause gestalten (z.B.: Fotos von Entwicklungsschritten, wie Schwimmen, Rad fahren,...) und Ihr Kind kann es dann im Kindergarten in die Mappe geben.

Probleme
sind da um besprochen zu werden – bitte wenden Sie sich an Ihre Pädagogin oder die Kindergartenleiterin.

Rituale
sind für Kinder besonders wichtig. Sie geben Kindern Sicherheit. Wie bringe ich mein Kind in den Kindergarten? Wie verabschiede ich mich von meinem Kind (nochmals von der Straße winken…)?

Sehtest
Jedes 2. Kindergartenjahr wird ein kostenloser Sehtest für die Kinder ab 3 Jahren im Kindergarten angeboten.

Sonderkindergartenpädagogin (SOKI)
Die mobile Sonderkindergartenpädagogin besucht den Kindergarten einmal in der Woche und unterstützt uns in der pädagogischen Arbeit mit den Kindern. Sie ist auch für Elterngespräche gerne für Sie da.

Spielsachen
Für Spielsachen von zu Hause übernimmt der Kindergarten keine Verantwortung! Die Mitnahme von Spielzeug ist in den einzelnen Gruppen verschieden geregelt – bitte wenden Sie sich an Ihre Pädagogin.

Telefonnummern
Wir bitten Sie darauf zu achten eine gültige Telefonnummer im Kindergarten abzugeben, da es für uns wichtig ist Sie jederzeit erreichen zu können. (Notfallnummern von Angehörigen bitte auch immer aktualisieren!).

Termine
Alle aktuellen Termine und Veranstaltungen finden Sie auf den Infotafeln in den Garderoben der jeweiligen Gruppen und auf unserer Homepage.

Transparenz

Wir versuchen durch verschiedene Aushänge eine transparente Gestaltung des Bildungsgeschehens zu bieten. Das Ziel dabei ist, unsere pädagogische Arbeit für SIe nachvollziehbar zu machen.

Trinken
Wasser ist das gesündeste Getränk für die Entwicklung Ihres Kindes! Es steht den Kindern jederzeit im gesamten Kindergartenalltag zur Verfügung.

Verpflichtendes Kindergartenjahr
Kinder, die ein Jahr vor dem Schuleintritt stehen, müssen an mindestens 4 Tagen pro Woche und für insgesamt 16 Stunden im Rahmen der Bildungszeit (zwischen 08:00 Uhr und 12:00 Uhr) am Vormittag den Kindergarten besuchen. Während dieser Zeit ist ein Fernbleiben vom Kindergarten nur aus folgenden Gründen möglich: Krankheit, Arztbesuche, Urlaub (maximal fünf Wochen im ganzen Kindergartenjahr).

Entschuldigen Sie Ihr Kind immer, wenn es dem Kindergarten fernbleibt!

Wegweiser
Am Wegweiser im Eingangsbereich sehen Sie, wo sich die einzelnen Gruppen befinden, oder ob eingeschränkter Betrieb stattfindet.

Wertschätzung
Wir pflegen einen wertschätzenden Umgang miteinander.

Zahngesundheitserzieherin
Die Zahngesundheitserzieherin kommt drei Mal im Jahr in den Kindergarten. Dabei erarbeitet sie spielerisch mit „Kroko“, dem Krokodil, verschiedene Themen wie: „Gesunde Ernährung“, „Richtiges Zähne putzen“, etc. Alle zwei Jahre ist ein Besuch von Frau. Dr. Krebs (Zahnärztin) geplant.

Zusperren
Zur Sicherheit Ihres Kindes ist die Eingangstüre in der Zeit von 09:00 Uhr bis 11:30 Uhr zugesperrt. 

Bei weiteren Fragen setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung!
Auf eine gute Zusammenarbeit freut sich das Kindergartenteam!